Tod: der ultimative Vollstrecker der universellen Gleichheit!

Von Stanley Collymore

Der Tod ist ein unausweichliches Ereignis, dass tatsächlich
automatisch beginnt die Sekunde, dass wir ohne Hilfe in
diesem Leben zu atmen uns ausleihen bei unserer
Geburt, und für das, was es ist es lohnt sich
auch nichts einzeln als Person oder
gemeinsam als Gemeinschaft oder
Land, das kann erfolgreich durchgeführt werden,
um dauerhaft zu verhindernm es. Daher voll-
ständig erkennen und akzeptieren dass es
als eine Tatsache des Lebens ist es
ähnlich klug dann zu schätzen,
dass weder vernünftig noch
rational gibt es überhaupt
einen Punkt in Sorgen
sich selbst offen oder
obsessiv über das
Advent oder sogar
die spekuliert
auf folgen
des Todes.

Denn während es offensichtlich möglich ist entweder
durch Angst davor, politische Überzeugungen,
Staatsverordnung wie in der Fall der Todes-
strafe; Mord oder Totschlag – ob absichtlich
oder unabsichtlich verursacht – oder
sogar fehlgeleitete Eitelkeit, durch
der Akt der Selbstmord in der Regel, um
absichtlich zu zerstören Tod ist sonst
unnachgiebig,vorsätzlichen und
unparteiischen Marsches eigene entschlossene
Vergessenheit von diesem Irdischen Leben
sind wir kurz verliehen, und dies zu tun
Beispielsweise durch direkte Kon-
trolle von solchen Aktionen, wie
wir glauben zu sein notwendig
in unsere eigenen Hände zuerreichen unser
gewünschtes Ergebnis; es gibt jedoch
keine offensichtliche realistisch
lebensfähig oder irgendwelche
dauerhafte andere Wahl zu
dem, was offensichtlich
die Unvermeidbarkeit
von Tod; Oder für
die Meistens, die
meisten von uns
nach unserem
Beerdigung
das natürliche
Rationen für
ravenous
Würmer!

© Stanley V. Collymore
2. November 2016.

Bemerkungen des Autors:
Aufgewachsen, gebildet und eifrig ermutigt alle von meinem Leben von denen, die von Anfang an meine Existenz haben immer echt wichtig für mich oder würde später im Anschluss an diese Personen füllen diese Rolle, und noch tun, nie um den Tod zu fürchten, nahm ich ihre Ideen Und logische Lösungen sehr ernst und konstruktiv in den Stoff meines Lebens integriert; Denn das, was sie alle ermutigend beraten haben, zu tun und durch prinzipielle Beispiele, die ihrerseits in ihrem eigenen Leben praktiziert wurden, waren nicht nur vernünftig und absolut sinnvoll für mich, sondern auch wesentlich geformt und halfen, die Grundmerkmale zu verfestigen, die die Person I verkörpern Am glücklichsten, und dankbar zu ihnen, wurde aber im wesentlichen noch.

Und wenn ich so objektiv wie jeder ehrliche Mensch in Bezug auf persönliche Dinge über mich und sie zurückblicke, gibt es dankbar sehr wenige Dinge in meinem Leben, die es möglich war, so zu tun, dass ich mich gern ändern würde, denn auch die negativen Aspekte, auf die ich gestoßen bin Mein Leben hat, wie es sich ereignet hat, positive Reaktionen von mir ausgelöst, die immer und immer sind, wann und wo auch immer sie tatsächlich eine Quelle von positiven Einflüssen auftreten, auf die ich mit meinem Leben vollendete und passend durchziehen kann.

So bin ich viel zu produktiv beschäftigt und völlig mit dem wirklichen Leben beschäftigt, um auch nur daran denken, geschweige denn bewusst zu verschwenden, was mir kostbare Zeit ist, die mich an ziemlich zwecklosem und zum größten Teil den offensichtlich kindlichen Luxus, der so vollständig geliebt und besessen ist Mit anderen vornehmlich im Westen und vor allem auch im Vereinigten Königreich von allen Dingen und Zwecken, die meine kostbare Zeit in Sachen von wenig oder gar keiner Substanz nicht produktiv verbringen oder aufrichtige unvermeidliche Folgen wie den Tod haben, die niemand realistisch verändern kann.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s